HintergrundVerlag
HintergrundVerlag
buchbasel5

Buch Basel 2010

buchbasel2
buchbasel3

Das Verleger-Ehepaar befindet sich in guter Gesellschaft. Nahe beim Haupt-Podium, in der Nachbarschaft eines Schweizer Verlags aus Aarau, des arabischen Lisan-Verlags und eines französisch-japanischen Ehepaares, welches unter anderem Kalligraphien in japanischen Schriftzeichen anbietet, ist ein guter Ort, um wahrgenommen zu werden und Kontakte zu knüpfen. Der Austausch von Büchern, das Gespräch über Literatur, Sponsoring, gutes Auftreten und die Bedeutung einer Messe-Präsenz regen an, inspirieren und lassen auf bleibende Kontakte hoffen. Die dänische Verlegerin Lone Bech schenkt den Presseckern die “Gedanken rund um einen Apfel” und nimmt sich “Die verbotene Stunde” (Hörbuch) als Andenken mit. Der Verleger Klaus Robert Herb findet Gefallen an Margarete Biedermanns Gedichten. Er bringt in seinem Verlag “Buch und Bild” unter anderem auch Literaturkarten mit Haiku und bibliophile, handgebundene Sonderdrucke heraus. Seine Frau träumt literarisch von einer Heilung der Religionen.

Der Verlag Leben in der Sprache präsentiert in Basel seine Publikationen. Auch die Anthologien des Kulmbacher Literaturvereins werden ausgestellt und finden Beachtung. 21.800 gezählte Gäste besuchen die Messe-Halle 4.1

buchbasel7
buchbasel4
buchbasel6
HintergrundLinds
HintergrundLinds

Autoren

button
button
button
button
button
button
button
button
Kfzversicherung Vergleich Lesen

 

Home

Leseseite

Aktuelles

Katalog

Vorschau

Bestellung

Archiv

Impressum

LindsLogo1